Skip to main content

eBook Formate

Ein wichtiger Kaufaspekt für eBook Reader war in der Vergangenheit die unterstützen eBook-Formate. Denn viele Hersteller setzen noch auf eigene Formate um den Anwender nicht nur an das Produkt, sondern auch den dazugehörigen eBook Store zu binden. Inzwischen hat sich das offene Format ePub als Standard durchgesetzt. Dies Format wird durch alle aktuellen eReader unterstützt.

eBook Formate

Das ePub-Format

Wie bereits erwähnt hat sich ePub zum offenen Standard für elektronische Bücher gemausert. Der Name steht für electronic Publication – übersetzt heißt dies elektronische Veröffentlichung. Das ePub Format definiert wie Autoren und Verlage das Dokument aufzubauen haben. ePub gilt als Nachfolger des älteren Standards Open eBook.

Übrigens sind die meisten kommerziellen Dokumente im eBook-Format mit der DRM-Technologie von Adobe geschützt. Der Kopierschutz sorgt dafür, dass Dokumente respektive eBooks nicht nach beliebten verteilt und kopiert werden können. Auch schränkt der Kopierschutz die Anzahl der Geräte ein, die befugt sind, das eBook darzustellen.

Um ein DRM (Digital Rights Management) geschütztes ePub-Ebook auf einem eReader zu öffnen, muss dieses Gerät zunächst registriert werden. Dies geschieht mit Hilfe der Erkennungs-ID die beim Anbieter des Geräts angefordert werden kann.

Amazon Kindle und das AZW-Format

Lediglich der Marktführer Amazon hat ein eigenes Format auf den Markt gebracht, das natürlich in erster Linie für die hauseigenen eBook Reader namens Kindle bestimmt ist. Aber auch dies stellt inzwischen kein Problem mehr dar. Denn mit Hilfe des kostenfreien Verwaltungstools Calibre können erworbene Amazon eBooks importiert und in das ePub Format konvertiert werden. Somit lassen sich die eBooks auch auf andere eReader zum Beispiel der Marken Tolino und Kobo lesen.

Umgekehrt stehen Kunden vor dem gleichen Problem. eBooks im ePub Format müssen erst in ein anderes Format konvertiert werden, damit sich diese auf dem Amazon Kindle nutzen lassen.

Seit Mitte 2015 bietet Amazon mit KFX ein weiteres Format an. Im Vergleich zu AWZ wurde dies erschaffen, um Endkunden die Möglichkeit für verbesserte Schrifteinstellungen geben zu können. Auch dies Format basiert auf den MOBI-Standard. Je neuer der eReader und die dazugehörige App ist, desto wahrscheinlicher ist, dass beim Kauf das KFX-Format ausgeliefert wird.

Weitere potentielle eBook Formate

Einige Hersteller von eBook Reader haben immer wieder versucht eigene Formate zu etablieren. Bisher schaffte dies eigentlich nur zu Lasten der Kunden Amazon mit seinen hochwertigen Kindle Readern. Aber auch altbewährte Formate, darunter einfache Textdateien (.TXT), HTML sowie PDF-Formate werden auch eBook Readern ohne Probleme dargestellt.

eBook Reader Formate

Im Gegensatz zu ePub in der aktuellen Version sind die Darstellungsmöglichkeiten der alten Formate natürlich begrenzt. Das liegt mitunter daran, dass diese natürlich nicht zwingend für die Nutzung auf eBook Readern ausgelegt sind.

Format 
EPUBIst ein offener Standard für E-Books und mittlerweile sehr verbreitet. Kann auf fast allen Endgeräten abgespielt werden.
Mobipocket .Mobi (Amazon)Wurde von der Amazon Tochterfirma Mobipocket entwickelt. Gilt als Vorläufer des Amazon AZW- und KF8 Formats.
Amazon AZWVon Amazon entwickelt und im Einsatz für die eigenen Amazon Kindle Produkte. Wird mittelfristig durch das KFX / KF8 Format abgelöst.
Amazon KF8Das aktuellste Format von Amazon erlaubt komplexere grafische Darstellungen und ermöglicht Interaktionen in Verbindung mit dem eBook.
PRCGilt als Vorläufer des .Mobi-Formats. Ist allerdings nicht sonderlich verbreitet und kommt für eBooks nur noch selten zum Einsatz.
Microsoft .LITVon Microsoft entwickelt, im Jahre 2011 eingestellt.
Canon / Sony .LRX / .LRFVon Canon und Sony entwickelt, galten als Standards für Sony eReader. Nach Umstellung des Sony Shops auf ePub Format keine Relevanz mehr.
Palm eReader .PDBUrsprünglich für Palm Reader entwickelt, existiert noch heute, kommt aber kaum noch zum Einsatz.
Adobe .PDF FormatBekanntes und verbreitetes Format für Dokumente. Kann auf fast allen eReadern mit Hilfe eines PDF Viewer genutzt werden. Gebräuchliches Format, das aber nicht speziell für eReader konzipiert wurde. Das zeigt sich auch in der Darstellung dieser Dokumente auf entsprechende Geräte.